Hans-Wilhelm Dünn im Panel des Global Cybersecurity Forum in Riad, Saudi-Arabien

Panel mit #BBC Moderatorin Tanya Beckett. Hans-Wilhelm Dünn plädiert in seinem Statement dafür, eine internationale und unabhängige sowie transparente Attributionsplattform zu schaffen. Aus staatlichen Akteuren, der Industrie und Wissenschaft. Diese muss zwei Ebenen beinhalten. Ebene l: Diplomacy/Legal/ International Law. Ebene ll: Forensic, Academia, Industry. Es werden in Ebene ll technische und forensische Fakten geschaffen. Auf Grundlage dieser entscheidet Ebene l über entsprechende Maßnahmen für Defensive, Offensive oder Diplomatische Maßnahmen. Nur so können wir wirksam Schadenspotentiale zuordnen und Schadensersatz wie auch Strafverfolgung gewährleisten. Man könnte im Rahmen der #G20 eine solche Organisation schaffen.

Datenschutz
Wenn Sie unsere Website besuchen, werden möglicherweise Informationen über Ihren Browser von bestimmten Diensten gespeichert, in der Regel in Form von Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.