Slide

Über den Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V.

Im August 2012 wurde der Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. von namhaften Persönlichkeiten gegründet. Der in Berlin ansässige Verein ist politisch neutral und hat zum Zweck Unternehmen, Behörden und politische Entscheidungsträger im Bereich Cybersicherheit zu beraten und im Kampf gegen die Cyber-Kriminalität zu stärken.

Dem fünfköpfigen Präsidium des Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. gehören der Mitgbegründer des Vereins Hans-Wilhelm Dünn, als Präsident, sowie Prof. Dr. Dr. h.c. Werner Weidenfeld, langjähriger Berater verschiedener Bundesregierungen und der Europäischen Union und zwölf Jahre Koordinator der deutsch-amerikanischen Beziehungen, als Vizepräsident an. Ergänzt wird das Präsidium durch Prof. Dr. Andre Döring, Beauftragter für Datenschutz und Startups sowie CEO der Robin Data GmbH, Philipp v. Saldern, Beauftragter Sicherheits- und Verteidigungspolitik und Hartmut Ziebs, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes. Sie gehören dem Präsidium als Beisitzer an.

Zu den Mitgliedern des Vereins zählen große und mittelständische Unternehmen, Betreiber kritischer Infrastrukturen, zahlreiche Bundesländer (z.B. Nordrhein-Westfalen, Mecklenburg-Vorpommern), Kommunen (z.B. Stadt Frankfurt am Main) sowie Experten und politische Entscheider mit Bezug zum Thema Cybersicherheit. Über seine Mitglieder repräsentiert der Verein mehr als drei Millionen Arbeitnehmer aus der Wirtschaft und knapp zwei Millionen Mitglieder anderer Verbände und Vereine. Der Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. informiert und unterstützt mit vielfältigen Angeboten seine Mitglieder und richtet seine Tätigkeiten an deren operativen und betrieblichen Bedürfnissen aus.

Der Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. verfolgt folgende Ziele:

  • Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen Politik, öffentlicher Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft zur Verbesserung des IT-Schutzes
  • Initiativen und Projekte zur Förderung des Bewusstseins für Cyber-Sicherheit
  • Aufbau eines deutschlandweiten Cyber-Sicherheitsnetzwerkes in einem europäischen und internationalen Kontext
  • Wissensplattform, Forum und Netzwerk für Vereinsmitglieder

Unsere Maßnahmen

Der Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. bietet eine Reihe von Maßnahmen zur Verbesserung der IT- und Cyber-Sicherheit von Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen an:

  • Informationsveranstaltungen und Diskussionsrunden zum Thema Cyber-Sicherheit
  • Branchen- oder themenbezogene Arbeitskreise zur Erarbeitung von Lösungsansätzen
  • Neutrale Plattform und Netzwerk zur Identifizierung von Kooperationspartnern
  • Beratung politischer Entscheidungsträger
  • Auslandsreisen zum internationalen Austausch mit Entscheidungsträgern und Unternehmensführungen zum Thema Cyber-Sicherheit
  • Organisation von Schulungen über IT-Schutz
  • Awareness-Kampagnen
  • Erstellung von StudienAnalysen und Artikeln
  • Kommentierung von Gesetzen oder Gesetzentwürfen

Das Präsidium

Hans-Wilhelm Dünn, Präsident (seit Mai 2018)

Studium der Verwaltungswissenschaften an der Universität Potsdam, von 2007 bis 2009 Persönlicher Referent im Büro des Wirtschaftsministers und stellv. Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg. Von 2010 bis 2012 Geschäftsführer von Security and Safety made in Berlin-Brandenburg e.V. Von 2009 bis 2010 Mitglied im Aufsichtsrat der Energie und Wasser Potsdam GmbH und von 2011 bis 2014 Mitglied im Aufsichtsrat der VIP Verkehrsbetrieb Potsdam GmbH. Von 2009 bis 2019 Mitglied im Aufsichtsrat der Klinikum Ernst von Bergmann gGmbH sowie der Lausitz Klink Forst GmbH und Mitglied.Von 2012 bis 2016 Gründungsmitglied und Vizepräsident des Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. anschließend Generalsekretär. Seit Mai 2018 Präsident des Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. Zudem führt er seit 2012 eine eigene Unternehmensberatung. Er vermittelt sein Fachwissen im Bereich der digitalen Transformation und Cyberischerheit auf hochrangigen Veranstaltungen als Keynote-Speaker und Panelist. Er ist häufiger Ansprechpartner für TV-Sender und andere Medienformate und Gastautor für verschiedene Zeitungen, Fachzeitschriften und wissenschaftliche Publikationen.

Prof. Dr. Dr. h.c. Werner Weidenfeld, Vizepräsident

Direktor des C•A•P und Professor für Politische Wissenschaft an der LMU München

Führender Politikwissenschaftler Deutschlands, Leiter des Centrums für angewandte Politikforschung (CAP) und Professor für Politische Wissenschaft an der LMU München, mehrjähriger Berater der Bundesregierung, wurde 2007 als einflussreichster Politikberater in Deutschland eingestuft, von 1987 bis 1999 Koordinator der deutsch-amerikanischen Beziehungen der Bundesregierung, Vorstand der Bertelsmann Stiftung von 1992 bis 2007.

Hartmut Ziebs, Beisitzer

Ehemaliger Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes a.D.

Von 2016 bis 2019 Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes, zuvor von 2003 bis 2015 Vizepräsident des Verbandes. Selbständiger Unternehmer und seit 1977 Angehöriger der Feuerwehr Schwelm.(Bildnachweis: S. Jacobs/DFV)

Philipp v. Saldern, Beauftragter für Sicherheits- und Verteidigungspolitik

Ehrenmitglied (seit Mai 2018)

Von Februar 2016 – Mai 2018 Präsident des Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V.

Prof. Dr. Andre Döring – Beauftragter für die Themenfelder Datenschutz und Startups

In 2003 Diplom in naturwissenschaftlicher Informatik mit Schwerpunkten künstliche Intelligenz und Sicherheit an der Universität Bielefeld. In 2009 Promotion bei Prof. Dr.-Ing-habil. Wilhelm Dangelmaier am Heinz Nixdorf Institut Paderborn und Fraunhofer-ALB über künstliche Intelligenz in der Produktionssteuerung. 2007 Gründer und Geschäftsführer der Mittelstandsberatung reQuire consultants GmbH. Seit 2011 ordentlicher Professor für Wirtschaftsinformatik und Projektmanagement an der Hochschule Merseburg. In 2018 Gründer und Geschäftsführer des Legal-Tech-Startups Robin Data GmbH, dort bestellter Datenschutz- und Informationssicherheitsbeauftragter bei mittleren und großen Unternehmen und Behörden. Ehrenamtlicher Datenschutzbeauftragter des Cyber-Sicherheitsrat  Deutschland e. V. und der Stiftung Deutsche Depressionshilfe.

Datenschutz
Wenn Sie unsere Website besuchen, werden möglicherweise Informationen über Ihren Browser von bestimmten Diensten gespeichert, in der Regel in Form von Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.