Mitgliederversammlung – Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. setzt Cyber-Sicherheit erfolgreich auf politische Agenda – Hans-Peter Kröger ausgezeichnet

logo_300

Auf ein erfolgreiches Jahr 2015 konnte der Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. auf seiner Mitgliederversammlung am 3. Dezember 2015 zurückblicken. Einmal mehr setzte der Verein Cyber-Sicherheit auf die politische Agenda und konnte Unternehmen, Politik, Behörden und Verbände für das Thema sensibilisieren. Zudem weitete der CSRD e.V. seine Aktivitäten national und international aus und gewann zahlreiche Neumitglieder. Im Rahmen der Versammlung wurde Hans-Peter Kröger, langjähriger Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes und scheidendes Präsidiumsmitglied des Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V., mit dem Großen Verdienstabzeichen als Würdigung seiner besonderen Verdienste beim Aufbau des Vereins und somit zur Verbesserung der Cyber-Sicherheit in Deutschland ausgezeichnet.

Das Große Verdienstabzeichen wird an Personen verliehen, die sich besonders für den Verein und die Verbesserung der Cyber-Sicherheit in Deutschland eingesetzt haben. „Niemand hat diesen Preis mehr verdient als Hans-Peter Kröger, der unseren Verein in seiner Zeit als Präsidiumsmitglied maßgeblich mitgestaltet hat“, so Arne Schönbohm, Präsident Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V., im Rahmen der Verleihung. „Sein Engagement zeigt, wie wichtig das Thema Cyber-Sicherheit für Feuerwehren wie auch für die Kritischen Infrastrukturen im Allgemeinen ist.“

Hans-Peter Krögers Nachfolge als Beisitzer tritt Hartmut Ziebs, der Kröger auch beim Deutschen Feuerwehrverband folgt, an. Er wird gemeinsam mit Prof. Dr. Dr. h.c. Werner Weidenfeld, Direktor des CAP und Professor für Politische Wissenschaft, Ludwig-Maximilians-Universität München und dem neu ernannten Beisitzer Prof. Dr. Jens-Uwe Fischer, Honorarprofessor am Institut für Infrastruktur und Ressourcenmanagement, Universität Leipzig, das Präsidium verstärken.

Fachvorträge von Karsten Diethelm Geier, Leiter des Koordinierungsstabes Cyber-Außenpolitik des Auswärtigen Amtes, Sandra Rösner, Leiterin des Amtes für Informations- und Kommunikationstechnik Stadt Frankfurt und Jan Blumenthal, Hauptbevollmächtigter Lloyd’s Versicherungen Deutschland, lieferten Einblicke in das breite Themenspektrum dem sich der Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. in seiner Arbeit widmet. Neben den bestehenden Kontakten in die USA und nach Israel möchte sich der Verein im Jahr 2016 auch im europäischen Umfeld noch stärker vernetzen. Thematisch sollen vor allem der Ausbau der Industrie 4.0 sowie das IT-Sicherheitsgesetz und die 2016 dazu erscheinenden Rechtsverordnungen begleitet werden.

 
Der Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. wurde im August 2012 von namhaften Persönlichkeiten gegründet. Der in Berlin ansässige Verein ist politisch neutral und hat zum Zweck Unternehmen, Behörden und politische Entscheidungsträger im Bereich Cybersicherheit zu beraten und im Kampf gegen die Cyberkriminalität zu stärken. Zu den Mitgliedern des Vereins zählen große und mittelständische Unternehmen, Betreiber kritischer Infrastrukturen sowie zahlreiche Bundesländer und Bundesinstitutionen, Experten und politische Entscheider mit Bezug zum Thema Cybersicherheit. Über seine Mitglieder repräsentiert der Verein etwa zwei Millionen Arbeitnehmer aus der Wirtschaft und über 1,8 Millionen Mitglieder aus Verbänden und Vereinen. Der Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. informiert und unterstützt mit vielfältigen Angeboten seine Mitglieder und richtet seine Tätigkeiten an deren operativen und betrieblichen Bedürfnissen aus.

V.i.S.d.P.: David Schimanko, Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V.
Kontakt: Telefon: 030 / 6796 365 28

[bsslink file=“CSRD-e.V.-Pressemitteilung-CSRD-e.V.-setzt-Cyber-Sicherheit-erfolgreich-auf-politische-Agenda-Hans-Peter-Kroeger-ausgezeichnet“ new_window=yes image=“pdf“ width=50 height=50]

[shariff]

Datenschutz
Wenn Sie unsere Website besuchen, werden möglicherweise Informationen über Ihren Browser von bestimmten Diensten gespeichert, in der Regel in Form von Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.