Veranstaltungsrückblick „IT-Sicherheit im Energiesektor im Zeitalter der Industrie 4.0“ am 6. Oktober 2015

logo_300

Der Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. richtete am 6. Oktober 2015 die Veranstaltung „IT-Sicherheit im Energiesektor im Zeitalter der Industrie“ im Rahmen der Critical Communications Expo in Berlin aus. Hochkarätige Vertreter aus Wirtschaft und Politik sorgten für spannende Diskussionen zwischen den vortragenden Experten und dem zahlreichen Publikum. Sie alle waren sich einig, dass Cyber-Sicherheit als gemeinschaftliche Aufgabe betrachtet werden muss. Nach diesem Motto stellte Arne Schönbohm, Präsident des Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V., in seiner Eröffnungsrede das Projekt des Cyberhub-E vor. Der Cyberhub-E wurde von führenden Unternehmen aus dem Energiesektor gegründet, um gemeinsam Gefahren aus dem Cyber-Space abzuwenden.

Thorsten Henning, System Engineering Manager Central & Eastern Europe von Palo Alto Networks, demonstrierte mit welchen Cyber-Gefahren sich der Energiesektor heutzutage konfrontiert sieht. Dominik Spannheimer, CIO der 50Hertz GmbH, stellte die spezifischen Herausforderungen und seine Erfahrungen im Bereich der IT-Sicherheit für Übertragungsnetzbetreiber dar. Endrik Holzinger der Kanzlei Knauthe veranschaulichte hingegen die aktuelle Rechtslage im Bereich der IT-Sicherheit und dessen Konsequenzen für die Arbeitsweise von Betreibern kritischer Infrastrukturen aus dem Energiesektor. Die Veranstaltung wurde durch die Teilnahme von Herrn Burkard Dregger, Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin und Sprecher der CDU-Fraktion für Netzpolitik, elektronische Verwaltung, Datenschutz und Informationspolitik bereichert. In seinem Vortrag setzte er klare Signale für das Streben der Berliner Stadtverwaltung nach einer Führungsrolle in den Bereichen der Digitalisierung und Cyber-Sicherheit. Anschließend fand eine Diskussion unter den vortragenden Experten unter reger Beteiligung des Publikums statt.

P1050959
P1050965
P1050971
P1050963 [shariff]

Datenschutz
Wenn Sie unsere Website besuchen, werden möglicherweise Informationen über Ihren Browser von bestimmten Diensten gespeichert, in der Regel in Form von Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.